Der Dauerbrenner – Kurztest Audi Q5 Facelift

Veröffentlicht: Juli 18, 2012 in cars
Schlagworte: , , , , , ,
AUDI SQ5 TDI quattro by marioroman pictures - Fanaticar

AUDI SQ5 TDI quattro by marioroman pictures – Fanaticar

Booyaa! Der Audi Q5 geht in die nächste Runde. Der Bestseller SUV aus Ingolstadt hat die Welt im Sprinttempo erobert. Jetzt steht ein neues Facelift an und ganz nebenbei präsentiert Audi auch noch das erste S Modell mit Diesel – den SQ5 TDI. Zeit für eine kleine Auffrischung! Wir durften auf diesem Wege kurz den SQ5 TDI und Q5 Hybrid testen. 

Natürlich hat Audi keine radikalen Einschnitte beim Design veranlasst. Der Q5 bewährt sich derzeit als florierende Cash Mashine und das soll auch bitte schön weiterhin so bleiben. Die sportliche Silhouette des Q5 wurde nur behutsam überarbeitet und nachgeschärft. Angeschrägte Ecken am Singleframe Grill und vertikale Chromstäbe zieren nun die Front des Q5. Stoßfänger und Nebelscheinwerfer sind ebenfalls neu.

Audi Q5 by Audi - Fanaticar

Audi Q5 by Audi – Fanaticar

Auffälliger wirken dagegen die in den optionalen Xenon plus Scheinwerfern integrierten LED Tagfahrlichter, die nun in einer fließenden Designlinie aufleuchten anstatt im Christbaumschmuck Look. Darüber hinaus wurden auch die Schlusslichter nochmal deutlich überarbeitet. Der optische Auftritt lässt sich nochmals durch das S-Line oder Offroad Paket aufwerten.

Einiges mehr hat sich im bei den Motoren getan. Die Leistung wurde bei allen Motoren angehoben der Verbrauch um bis zu 15% gesenkt. Insgesamt stehen 7 Diesel und Benziner Varianten von 143 PS bis 272 PS zur Verfügung. Bis auf den Basis Diesel sind alle Q5 serienmäßig mit quattro ausgerüstet um die Kraft besser auf die Straße zu bringen. Der Q5 startet bei 32.200 Euro.

Interieur Audi Q5 by Audi - Fanaticar

Interieur Audi Q5 by Audi – Fanaticar

Für den Innenraum steht nun auch eine deutlich breiter gefächerte Auswahl an Materialien zur Auswahl. Somit kann der aktuelle noch individueller auf den jeweiligen Kunden abgestimmt werden. Dazu gesellet sich ein breites Infotaiment System samt W-Lan Hotspot Funktion und eine Reihe nützlicher Assistenzsystem die den Autoalltag deutlich leichter und sicherer machen sollen.

Neben den normalen Varianten bietet Audi auch den Effizenz hungernden Q5 Hybrid quattro sowie den bärenstarken SQ5 TDI an- zwei Brüder die unterschiedlicher nicht sein könnten. Währrend der Q5 Hybrid quattro mit einer Systemleistung von 180 kW (245 PS) die entspannt amerikanische Gangart einfordert geht es mit dem 230 kW (313 PS) starken SQ5 TDI grummelnd voran.

AUDI SQ5 TDI quattro by marioroman pictures - Fanaticar

AUDI SQ5 TDI quattro by marioroman pictures – Fanaticar

Bei einem Sprint von 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und einer Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h dürfte manch ein Fahrer exklusiver Sportwagen einen trockenen Hals bekommen. Wenn man dazu noch den angegebenen Durchschnittsverbrauch von 7,2 Litern auf 100 km angibt, ist das wohl der endgültige Gnadenstoß.

Das wohl beeindruckenste Feature des SQ5 TDI ist der Soundaktuator der dem V6 Diesel einen grantig bösen Klang verleiht. Das der böse Bass aus den Endrohren kein Fake ist beweisen die grantigen 650 Newtonmeter Drehmoment mit der die vier 20 Zöller des SUV angetrieben werden. Dabei liegt der SQ5 TDI dank einer präzisen Lenkung und 30 mm Tieferlegung des Sportfahrwerks gut in den Kurven, seine wahre Kunst ist jedoch der reine Vortrieb auf der Autobahn. Keine Frage dieser Kollege verleitet zu viel Post auf Flensburg.

AUDI Q5 Hybrid Quattro by marioroman pictures - Fanaticar

AUDI Q5 Hybrid Quattro by marioroman pictures – Fanaticar

Ganz anders beim Q5 Hybrid quattro. Dessen Sprintvermögen von 0 auf 100 km/h in 7,1 Sekunden sind zwar auch durchaus beachtlich, aber die wahre Seele des bis zu 225 km/h schnellen SUV liegt in der Ausgewogenheit. Die serienmäßigen 40 kW (54 PS) starke Lithium-Ionen-Batterie unterstützt den 2.0 TFSI Benziner im normalen Fahrbetrieb und senkt somit den Verbauch. Bis Tempo 100 kann der Q5 hybrid sogar flüsterleise via Elektroantrieb über den Asphalt schleichen. Maximal ist dies allerdings nur bis zu 3 km möglich. Wird die gesamte Systemleistung einmal komplett abgerufen, liegen 480 Newtonmeter Drehmoment an.

Ich kann nicht sagen welcher der beiden Varianten mich mehr beeindruckt hat. Fakt ist aber wohl das diese beiden Gesellen wohl eher Exoten auf dem Markt bleiben werden. Der Q5 hybrid, weil die Deutschen nach wie vor lieber dem guten Diesel vertrauen, der SQ5 TDI weil er mit einem Grundpreis von 58.500 Euro wohl nicht auf jedermanns Gehaltsliste steht, mal abgesehen davon das die Aufpreisliste bei Audi schier endlos ist. Aber wenn er dann in der Garage steht, dann ist Spaß pur angesagt.

Text: Mario-Roman Lambrecht
Fotos: marioroman pictures / AUDI AG

weitere Beiträge und Meinungen zum neuen Audi Q5:

- Fanaticar – Der Audi SQ5 TDI Tieflug-Diesel by Dietmar Stanka
- Box.Gigold – Geht raus spielen mit dem Audi Q5 und SQ5 
- Auto-Diva – Morgen den Audi Q5 angucken…in S und in Hybrid?
- Autohaus Wolfsburg : In München dreht sich am Flughafen momentan vieles um Audi
- Passion:Driving: Audi Q5 Facelift als SQ5 und Q5 Hybrid
-  Motoso: Audi Q5 – Moorhuhn oder City Cobra?
-  Mein Auto Blog: Audi SQ5 Vorstellung
- Exclusive Life: Audi SQ5 TDI: Genuss Verstärker
- Quarsi: Das Gottesteilchen der Fahrphysik 
- Trendlupe: Audi SQ5 – Erstes S-Modell mit Dieselmotor

About these ads
Kommentare
  1. Klasse Foto das vom AUDI SQ5 TDI quattro, eine echte Hammerkiste!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s