E-Tron Spyder & Audi A1 Hot Rod at Las Vegas

Veröffentlicht: Januar 29, 2011 in cars
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Die CES in Las Vegas ist für Computer Nerds ungefähr das, was für Trekkies die Star Trek Convention ist. Hier werden die neusten Trends und Technologien präsentiert. Warum also sollte sich nicht auch mal ein innovativer Autobauer wie Audi dort vorstellen. Im Hilton Theater wurde die höchst interessante Technikhybrid Studie E-Tron Spyder vom Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler höchstpersönlich präsentiert.

In einer für Pressekonferenzen eher ungewöhnlich lockeren Art und Weise veranschaulichte er den Besuchern die Möglichkeiten technischer Mobilität. Vorgefahren wurde mit der hochinteressanten Technikstudie namens E-Tron Spyder.  Im schnittigen Gewand gibt er eine mögliche Aussicht auf eine neue Designsprache, vielleicht sogar auf eine neue Modellreihe, die sich nahtlos zwischen TT und R8 einfügen könnte.

Der Plug-In Hybrid wird auf der Hinterachse von einem 3.0 V6 Diesel der neusten Generation mit 300 PS / 221 kW und satten 650 Nm Drehmoment angetrieben. An der Vorderachse arbeiten zusätzlich noch zwei Elektromotoren mit 87 PS / 64 kW und nochmals 352 Nm an Drehmoment.

Mit vereinten Kräften katapultiert der E-Tron Spyder in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment steht dank quattro schon im Stand an. Erst bei Tempo 250 wird, na was wohl, elektronisch abgeriegelt. Ein Stück Techniksperre auf die viele sportlich ambitionierte Autofahrer wohl gerne verzichten würden.

Für ausreichend Power ist beim E-Tron gesorgt. Dass er sich vorwiegend auf den Landstraßen dieser Erde am meisten wohlfühlen wird sollte wohl jedem klar sein. Dabei soll der E-Tron Spyder dank seiner Hybrid Technik und dem modernen 7 Ganggetriebe für einen Verbrauch von 2,2 Litern auf 100 km zu haben sein. Das möchten wir aber lieber selbst nochmal überprüfen liebe AUDIianer.🙂

Audi aber auch BMW geben derzeit Vollgas was das mobile Internet und deren schier grenzenlosen Möglichkeiten angeht. So glänzt zum Beispiel der aktuelle A8 mit WiFi Hotspot oder auch  Google Navigationsführung. Und das ist nur der Anfang. Zum Ende verkündetet Rupert Stadler die Zusammenarbeit mit Nvidia und dessen neuen wesentlich schnelleren Dual Core Prozessor. Auch soll es weg von analogen Instrumenten und hin zu dreidimensionalen Benutzerführung gehen.

Am Ende der Veranstaltung lud AUDI zum exklusiven Fotoshooting mit dem exklusiven E-Tron Spyder und noch einer kleinen Überraschung- dem A1 im Hot-Rod Style. Den muss jetzt zwar nicht jeder mögen, aber lustig anzusehen war der Baby Low Rider auf jeden Fall.😉

credits

text: Mario-Roman Lambrecht
pictures: Mario-Roman Lambrecht

more pictures

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s